Wanderung auf dem Sagenpfad · Sommerferien 2020

 

Am 4. August tauschten wir, 19 Vereinsmitglieder des Karate-Do Eibau e.V., die Karate-Anzüge gegen Regenbekleidung und wanderten entlang des Sagenpfades um unseren Hausberg, den „Kupper“.

 

Die erste Rast fand an der Spreequelle statt. Drei unserer Karateka wurden ehrenvoll mit Spreewasser in einer besonderen Position geweiht: „die Fäuste unterhalb der Schultern, den Rücken gestreckt und dreißig Stoßgebete gen Boden“ (30 Liegestütze).

 

Sportlich wehrten wir uns gegen Bären und Wölfe an der „Sage von den Wolfsgruben“.

 


„Pan Dietrich, der wilde Jäger auf dem Kottmar“ wurdemit seinem Gefolge in einer Performance zum Leben erweckt.

 

Als wir den Wald verließen, erwartete uns am Hänschberg ein schöner Ausblick auf das Dreiländereck. Der Regen war der Abendsonne gewichen.

 

Nach über drei Stunden kehrten wir zum Ausgangspunkt, der MAN-Schule, zurück.

 

 

 

Sarah und Kerstin

P.S. Die restlichen Bilder findet ihr in unserem Mitgliederbereich.

 

 

 

 

0 Kommentare

Herbst-Trainingslager 2019

 

Auch in diesem Jahr fand unsere traditionelle Herbstfreizeitgestaltung der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen wieder auf dem Kottmar statt. Vom 20. bis 22. September war das Skiheim des Skisportclubs Kottmar e. V. unser Domizil.

 

 

 

Neben sportlichen Einheiten, die teilweise im Freien durchgeführt wurden, bekamen wir weitere Einblicke in die Tradition der japanischen Kampfkunst und erweiterten unsere Fähigkeiten in der Kunst des Papierfaltens.

 

Und nach der bestandenen Gürtelprüfung entspannten wir uns am Lagerfeuer, bevor wir zur Nachtwanderung zum Waldsee aufbrachen.

 

von Kerstin Zumpe

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Wanderung zum Buschhäusel · Sommerferien 2019

Am Freitag, den 16.08.19 starteten wir, 13 Kinder und 13 Erwachsene, unsere Wanderung über den Skulpturenpfad in Herrnhut. Unser Ziel war das Buschhäusl mit einem kleinen Picknick.

 

Begleitet hat uns Pfarrer Stephan Rehm, dem wir an dieser Stelle auch noch einmal danken wollen, dass er uns die einzelnen, verschiedenen Skulpturen anschaulich nähergebracht hat. Peter hat im Anschluss Bezüge von den Skulpturen zum Karate hergestellt.

 

Mit einzelnen kleinen Karateaufgaben sind die Kinder und auch die Eltern einbezogen worden und auf dem Weg gab es auch die ein oder andere Leckerei.

 

 

von Sarah Szkoludek

 

 

 

 

 

0 Kommentare